SPEAK UP

Verantwortungsvolles Geschäftsverhalten & Speak Up

ISS bekennt sich zu einem ethischen und verantwortungsbewussten Geschäftsverhalten. Dieses Bekenntnis ist fest in unseren Werten (Ehrlichkeit, Unternehmertum, Verantwortung und Qualität) verankert und wird durch unseren Verhaltenskodex unterstützt.

Speack up_Graded

Speak-Up-Richtlinie

ISS hat die Speak-Up-Richtlinie und ein Meldesystem eingeführt, das es ISS-Teams, Kunden, Geschäftspartnern und anderen Stakeholdern ermöglicht, Bedenken auf vertrauliche Weise zu melden.

Wenn Sie MitarbeiterIn, Kunde, Geschäftspartner oder anderweitiger Stakeholder sind und meinen, dass ein Verstoß gegen den Verhaltenskodex von ISS, unsere Richtlinien oder relevante Gesetze und Vorschriften vorliegt, bitten wir Sie, sich zu äußern und dies zu melden. Durch die Meldung handeln Sie im Sinne unseres Verhaltenskodex und unserer Werte und tragen dazu bei, unser Geschäft und unsere Reputation zu schützen.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Bedenken zu melden. Je nach Art und Schwere der Bedenken bitten wir Sie, dies mit Ihrer Führungskraft oder einer/m ManagerIn bzw. einem lokalen Mitarbeitenden von People & Culture oder Legal bzw. dem Country-CFO zu besprechen.


Eine andere Möglichkeit, eine Meldung zu machen, ist das Speak-Up-System, das von einem unabhängigen Drittanbieter betrieben wird. Auf das Speak-Up-System kann über die Website Ihres lokalen Unternehmens in Ihrer Landessprache sowie auf der Website der Group ISS World Services zugegriffen werden. Das Speak-Up-System von ISS ist sowohl für MitarbeiterInnen als auch für Dritte rund um die Uhr zugänglich und in 21 Sprachen verfügbar. Wir empfehlen Ihnen, sich zu identifizieren, aber Sie können Ihre Meldung auch anonym äußern. Bedenken können auch telefonisch über die unten aufgeführten lokalen Nummern gemeldet werden.

Durch die Meldung können schwerwiegende und sensible Bedenken der Group Internal Audit zur Kenntnis gebracht werden, die beurteilen wird, ob Ihre gemeldeten Bedenken die Anforderungen für die Bearbeitung der Meldung gemäß der Speak-Up-Richtlinie erfüllen. Danach wird es an unser Business Integrity Committee weitergegeben.

Wir unterstützen eine ehrliche und offene Kommunikation und ermutigen zu Fragen und Meldungen. Wenn Sie aufgrund von Ihrem persönlichen Wissen und in gutem Glauben ein Anliegen melden, sind Sie geschützt, da wir keine Form von Diskriminierung oder Vergeltung gegen unsere MitarbeiterInnen oder Dritte dulden, wenn sie sich äußern. Falls Sie dennoch meinen, dass Sie Vergeltungsmaßnahmen erlebt haben, sollten Sie dies als vermutetes Fehlverhalten melden.

Wie es funktioniert

Speak Up ist ein Kommunikationskanal für schwerwiegende und sensible Anliegen, die sich nachteilig auf die Ergebnisse und den Betrieb von ISS auswirken könnten und die aufgrund der Natur der Sache nicht über die normalen Meldewege übermittelt werden können.

ISS stellt sicher, dass alle Probleme ernsthaft und angemessen behandelt werden. Jegliche Kommunikation erfolgt anonym und vertraulich, sofern Sie nicht direkt etwas anderes verlangen. Jede Meldung wird an den Leiter von Group Internal Audit geleitet.

Wir empfehlen Ihnen, Ihren Namen bekannt zu geben und Ihr Anliegen ausführlich zu erläutern, um die Untersuchung der Angelegenheit zu erleichtern. Bitte rechnen Sie damit, dass es zu Nachfragen kommen kann. In einigen Fällen ist eine Untersuchung möglicherweise nur dann möglich, wenn die Quelle der Informationen festgestellt werden kann. Um ISS bei der Untersuchung einer Meldung zu unterstützen, geben Sie bitte so viele Informationen wie möglich an. ISS wird alle im Rahmen der Speak-Up-Richtlinie aufgeworfenen Bedenken und Probleme vertraulich behandeln, außer eine eine vollständige und faire Untersuchung ist sonst nicht möglich. Wir werden die Vertraulichkeit der meldenden Person angemessen schützen.

Anhand der Speak-Up-Richtlinie können Sie feststellen, ob es sich bei Ihrem Anliegen um eine lokale Angelegenheit oder eine Angelegenheit der Unternehmensgruppe handelt.

Meldung von Vorfällen am Arbeitsplatz 

 - ISS ist an vielen Standorten auf der ganzen Welt tätig und Fehler oder Verhaltensweisen von MitarbeiterInnen, die nicht unseren Werten und unserem Verhaltenskodex entsprechen, müssen der/m zuständigen ISS ManagerIn oder der entsprechenden Abteilung gemeldet werden.
 
- Angelegenheiten, die schwere Verletzungen oder den Tod von Personen, gewalttätiges oder diskriminierendes Verhalten, einschließlich sexueller Belästigung am Arbeitsplatz, oder Menschenrechtsverletzungen, einschließlich moderner Sklaverei am Arbeitsplatz, betreffen, werden als schwerwiegende oder sensible Anliegen betrachtet. Diese können gemäß der Speak-Up-Richtlinie global gemeldet werden, wenn es Ihnen nicht gelungen ist, sie mit der/m ISS ManagerIn oder der People&Culture-Abteilung zu klären. 

Meldung von Diebstahl oder Entwendung von Unternehmens- oder Kundeneigentum 

- Diebstahl oder Entwendung des Eigentums von ISS oder seiner Kunden durch Angestellte oder ManagerInnen von ISS sollte mit der/m direkten ManagerIn oder der Rechtsabteilung besprochen werden. Wenn Sie dies nicht mit der/m ManagerIn oder der Rechtsabteilung klären können, sollten sie den Chief Financial Officer informieren. 

- Falls es Ihnen nicht möglich ist, Fälle von Diebstahl oder Entwendung mit dem Management Ihrer lokalen ISS Organisation zu besprechen, können Sie in Erwägung ziehen, den Vorfall gemäß der Speak Up-Richtlinie zu melden. 

Meldung von Betrug 

ISS verfolgt eine Null-Toleranz-Politik gegenüber Beschäftigten und Geschäftspartner, die betrügerische Aktivitäten ausüben. Betrug ist eine mutwillige Täuschung mit dem Ziel, sich unfaire oder ungesetzliche Vorteile zu verschaffen. Betrug kann viele Formen annehmen und auf allen Ebenen eines Unternehmens vorkommen. Unten sind einige Beispiele aufgeführt. Diese sind aber keineswegs als vollständige Auflistung möglicher Betrugsformen in unserem Geschäftsumfeld zu betrachten. 

- Ein Beispiel ist die Fälschung von Zeit- und Anwesenheitsdaten oder Entgelten, was zu überhöhten Zahlungen an die betreffende Person führen kann. Falls Sie diese Art von Betrug am Arbeitsplatz bemerken, sollten Sie sich für gewöhnlich an die Lohnbuchhaltung wenden. 

- Betrug ist auch möglich, wenn Lieferanten oder Subunternehmer mit ISS Managern zusammenarbeiten und ISS zu hohe Preise für ihre Produkte oder Dienstleistungen berechnen. Falls Ihnen eine solche Zusammenarbeit mit Lieferanten oder Subunternehmern auffällt, sollten Sie sich normalerweise an die Rechtsabteilung oder den Chief Financial Officer wenden. 

Meldung von Gesetzesverstößen 

- ISS möchte in allen Ländern, in denen wir präsent sind, als gesetzestreuer Corporate Citizen auftreten und unsere Geschäfte unter Einhaltung internationaler und lokaler Gesetze und Vorschriften ausüben. ISS hat deshalb interne Richtlinien herausgegeben, die die Einhaltung von Antikorruptions- und Wettbewerbsgesetzen gewährleisten sollen. 

- Verstöße gegen Antikorruptions- und Wettbewerbsgesetze gelten als schwerwiegende und sensible Probleme, die gemäß der Speak-Up-Richtlinie gemeldet werden können.

Wir setzen Managementverfahren ein, die gewährleisten, dass die Informationen einschließlich Kontaktdaten, die Sie uns über das Speak-Up-Tool übermitteln, streng vertraulich behandelt werden. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, den Status einer laufenden Untersuchung abzufragen.   

- Bitte beachten Sie, dass es gesetzliche Einschränkungen dafür geben kann, was Sie in Ihrem jeweiligen Rechtssystem anonym melden können. Darüber hinaus unterliegt die Speak-Up-Richtlinie dem dänischen Datenschutzrecht, weshalb ISS verpflichtet ist, jede Meldung zurückzuweisen und zu löschen, die nicht schwerwiegender oder sensibler Natur ist. Es kann daher vorkommen, dass Ihre Meldung gemäß der Speak-Up-Richtlinie zurückgewiesen wird, weil sie nicht über den richtigen Meldekanal erfolgt ist.   

- In Ausnahmefällen, in denen es wahrscheinlich ist, dass die Einhaltung der oben aufgeführten Vorgehensweise die Untersuchungen beeinträchtigen würde, kann das Business Integrity Committee eine Abweichung von diesem Verfahren genehmigen. Wir werden jedoch nicht Ihre Identität oder Ihre Kontaktdaten preisgeben, sofern Sie uns nicht zuvor Ihre ausdrückliche Erlaubnis erteilt haben. 

Das Verfahren im Überblick:

1. Melden: Meldungen, die über unser Speak-Up-System eingereicht werden, werden über eine sichere und verschlüsselte Kommunikationsverbindung an Group Internal Audit übermittelt.

2. Prüfen: Unsere Group Internal Audit Abteilung beurteilt, ob Ihr gemeldetes Bedenken die Anforderungen für die Bearbeitung gemäß der Speak-Up-Richtlinie erfüllt. Anschließend wird Ihr Anliegen unserem  Business Integrity Committee gemeldet.

3. Handeln: Untersuchung, Maßnahmen und Rückmeldung an die meldende Person.

Melden Sie ein Bedenken online oder telefonisch – indem Sie Ihre Nachricht und Ihre Kontaktdaten aufzeichnen.

Online-Meldetool

Meldung per Telefon:

Australien +(61) 384004587 
Brasilien +(55) 2135000242 
Chile +(56) 225708734 
China +(86) 1053875779
Dänemark +(45) 38176348
Finnland +(358) 942450434 
Frankreich +(33) 182889360
Indonesien +(62) 8033218106
Indien +(91) 0008000501320
Mexiko +(52) 5511689935 
Niederlande +(31) 208081296 
Norwegen +(47) 23962607 
Spanien +(34) 911233031 
Schweden +(46) 638800915 
Schweiz +(41) 435086912 
Schweiz Fr +(41) 435084660 
Schweiz It +(41) 435084643 
Türkei +(90) 2129001873
United Kingdom +(44) 02035144260 
USA +(1) 6467129310

PEOPLE MAKE PLACES

Über 40.500 Kunden in über 30 Ländern